Musikverein Stetten ob Rottweil e.V.




Nächster Termin: 30.05.24 14:30 Uhr Fronleichnam

Nächste Musikprobe 05.04.2024  20 Uhr Probelokal

Vorspielnachmittag der Jugend

Der Musikverein Stetten ob Rottweil lud am vergangenen Samstag zum Vorspielnachmittag der Jugend ein.

Eltern, Geschwister, Großeltern und Musikinteressierte durften eine abwechslungsreiche musikalische Darbietung erleben.

Die Bläserklasse 3 + 4 eröffnete unter der Leitung von Laura Rall den musikalischen Teil des Nachmittags mit dem Stück „Drei Noten Rock“.

Nach einem weiteren Vortrag durfte, nach viel Applaus, eine Zugabe nicht fehlen.

Danach konnten die Kinder und Jugendlichen in Einzelvorträgen ihre bunt gemischten Stücke, die sie im Unterricht einstudiert hatten, zum Besten geben.

Die Zuhörer wurden von den verschiedensten Instrumenten verzaubert und bedankten sich mit großem Beifall.

Anschließend trugen die drei Musikerinnen der Bläserklasse 4 ein Reggaestück vor und sahen mit ihren Sonnenbrillen und Mützen ganz schön cool dabei aus.

Die Jungmusikanten erhielten für ihre gelungene Darbietung ein kleines Dankeschön überreicht.

Bei Kaffee und Kuchen fand der Nachmittag seinen Ausklang.


Fasnet 2024
Der Musikverein blickt zurück auf eine wunderschöne Fasnet! Am vergangenen Freitag begleiteten wir die große bunte Gruppe aus Kindergartenkindern und deren Eltern sowie weiteren Fasnetsfans beim Umzug durch Stetten. Es ging uns fast die Puste aus, als wir Narrenmärsche blasend auf den Zierenberg marschierten, doch zum Glück gab es oben angekommen bei Familie Jacobi eine Station zur Stärkung. Anschließend ging es bergab zum Hexenstüble, wo wir auch noch ein bisschen zur Unterhaltung spielten.
Am Fasnetssonntag spielten wir wie immer beim Holzäpfelsprung in Dunningen und verbrachten dort den Mittag. Im Anschluss ging es noch auf einen Abstecher zu den Baronen in die Eschachtalhalle in Lackendorf.
Am Fasnetsdienstag spielte eine Abordnung des MV Stetten zusammen mit einer Abordung des MV Lackendorf beim Umzug in Gosheim. Bereits um 10 Uhr startete der Umzug. Zahlreiche Zuschauer standen bei schönstem Wetter an der Straße. Zum Abschluss wurde durch unsere musikalische Unterstützung noch die Fasnet in Lackendorf verbrannt.

 

Am 04.01.2024 fand im Probelokal des Rathauses Stetten die Generalversammlung des Musikvereins Stetten zum Vereinsjahr 2023 statt.  

Der 1. Vorsitzende Patrick Waller begrüßte alle Anwesenden, darunter auch Bürgermeisterin Carmen Merz und Abordnungen der örtlichen Vereine. 

Nach der Totenehrung folgten die Berichte der Schriftführerin, des 1. Vorsitzenden, der Dirigentin, des Jugendleiterteams, des Kassiers und der Kassenprüfer.  

In einer offenen Wahl begab man sich anschließend auf die Suche nach einem neuen 1. Vorstand, denn Patrick Waller war es aus persönlichen und zeitlichen Gründen nicht mehr möglich, auch weiterhin dieses Ehrenamt zu übernehmen. Glücklicherweise fand sich mit Markus Schaumann (bisher 2.Vorstand) ein sehr erfahrener neuer erster Vorstand, der sich schon viele Jahre sehr aktiv und engagiert um die Belange des Musikvereins kümmert. Mit seinem Aufrücken war auch die Neuwahl eines 2.Vorstands nötig. Sebastian Jauch zeigte Bereitschaft für dieses Amt, wurde einstimmig gewählt und ist damit das einzige neue Gesicht im Ausschuss. 

Außer dem Schriftführerposten, der turnusmäßig erst im nächsten Jahr wieder zur Wahl steht, standen alle Ämter zur Wahl und konnten auch besetzt werden. 

Um die wichtige Jugendarbeit kümmern sich unverändert das Jugendleiterteam bestehend aus Marion Knapp, Philipp Prochatschek und Carina Schindler. Im Moment befinden sich sieben Kinder und Jugendliche beim MV Stetten auf den unterschiedlichsten Instrumenten in Ausbildung. Neun Kinder und Jugendliche aus Stetten bilden mit 19 aus Villingendorf die Jugendkapelle Stetten-Villingendorf. Des Weiteren nehmen einige Grundschulkinder aus Stetten an der Bläserklasse der Grundschule Eschachtal teil, die ebenfalls vom Musikverein finanziell unterstützt wird. 

Dem Ausschuss erhalten bleiben außerdem Rebecca Prochatschek als Kassiererin, Natalie Waller als Notenwart, Maximilian und Oliver Jauch als Festwirte und Rainer Jauch als Materialwart.  

Ebenso zum Ausschuss gehören drei Beisitzer: Patrick Waller, Berthold Keller und Michelle Rall. Als Kassenprüfer fungieren in diesem erneut Jahr Matthias Jauch und Yvonne Bantle. 

Anträge an die Generalversammlung gingen keine ein.  

Die Dirigentin Ana Stankovic bedankte sich bei den Musikern und fand lobende Worte für die Zusammenarbeit auf musikalischer und persönlicher Ebene. Sie mahnte aber auch zu mehr Disziplin in den Proben. Sie übergab den eifrigsten Auftritts- und Probenbesuchern ein kleines Präsent: Bei insgesamt 43 Vollproben und 8 Registerproben nur zweimal gefehlt hat Günter Prochatschek, sogar nur einmal gefehlt hat Markus Schaumann. Beide nahmen an allen Auftritten des Vereins teil. 

 

Zu guter Letzt sprachen die Vertreter der Baronengilde Lackendorf, der Freiwilligen Feuerwehr Stetten, der SpVgg Stetten-Lackendorf und der Modelleisenbahnfreunde Eschachtal Grußworte und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit.  


Um den Jahreswechsel war einiges los beim MV Stetten



 

An Heilig Abend (24.12.23) spielten wir wieder Weihnachtslieder im Dorf. Die Stationen waren Musik Kopf, Fam. Modronja, Schule Stetten, Fam. Christina Schaumann und Fam. Claudius Jauch. Der Abschluss fand dann beim Krippenspiel bei der Familie Aulich statt, wo schon zahlreiche Besucher auf uns warteten. Vielen Dank nochmals an diejenigen, die uns bewirtet haben. Im Anschluss an das Krippenspiel ging es dann direkt in die Kirche. Dort wurde der Gottesdienst traditionell von uns musikalisch umrahmt.   


Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder am Weihnachtsweg beteiligt. An drei Tagen haben wir auf dem Hörnle und am Festplatz Stetten mit verschiedenen Bewirtungsteams Essen und Getränke angeboten. Danke nochmals an unsere Besucher für die Unterstützung und an das Bewirtungspersonal !


Eine Winterwanderung gehört für den Musikverein Stetten neben all den musikalischen Aktivitäten jedes Jahr mit zum festen Programm. So auch am Samstag, den 30.12.2023. Startpunkt war das Milchhäusle in der Stettener Ortsmitte. Mit einer Zwischenstation an der Hausener Kapelle, vorbereitet durch Michael Buck, konnten sich die Wanderer dann stärken, bevor weiter marschiert wurde zum Zwischenziel, dem Gasthof Bettlinsbad. Dort vertrieb man sich die Zeit mit Spielen und guten Unterhaltungen. Zur letzten und etwas kürzeren Etappe vergrößerte sich die Wandergruppe noch um ein paar Familien mit kleineren Kindern. Der Weg führte vorbei am Eckhof und anschließend durch den Wald, wo es bereits dämmerte. Im Dunkeln erreichte die Gruppe schließlich kurz nach 18 Uhr Deißlingen. Dort ging es auf die Kegelbahn im Hotel Hirt. Wer Lust hatte, konnte hier mit zehn Würfen in die Vollen am vereinsinternen Kegelwettbewerb teilnehmen. Das beste Gesamtergebnis bei den Männern erzielte Markus Schaumann. Bei den Damen kegelte sich Julia Höchster an die Spitze. Im Anschluss wurde im Nebenraum das Abendessen serviert. Für viele Lacher sorgte dann die Verlosung. Ein Los kostete einen Euro und jedes Los gewinnt – allerdings mal mehr mal weniger Nützliches. Nach einem gelungenen Tag ging es dann um 21.30 Uhr mit dem Bus wieder zurück nach Stetten. 


Konzert in Lauffen

Am Samstag, den 9.12.23 führten wir zum zweiten und auch letzten Mal unser Konzertprogramm auf, dieses Mal bei unserer diesjährigen Gastkapelle in Lauffen. Die vielen Proben haben sich ausgezahlt und wir sind mehr als zufrieden mit unserem Auftritt und haben den Konzertabend in Lauffen sehr genossen.

 


Aktuelles

Jahreskonzert des MV Stetten

Am vergangenen Samstag (25.11.23) fand das Konzert des Musikverein Stetten in der Eschachtalhalle in Lackenedorf statt. Das letzte Hallenkonzert lag coronabedingt 4 Jahre zurück. Der 1. Vorsitzende Patrick Waller begrüßte deshalb mit Freude die Zuschauer in der voll besetzten Halle.

Als erstes zeigte die Jugendkapelle Stetten-Villingendorf unter der Leitung von Jonas Ribeiro ihr Können. Sie eröffneten den Abend mit dem Stück Drums of Corona, das die Herzen aller Rhythmus-Liebhaber höherschlagen ließ. Weiter ging es mit dem Konzertmarsch Laredo, der traditionelle Marschmusik mit zeitgenössischen Elementen verbindet. Es folgten “Supercalifragilisticexpialidocious”, bekannt aus dem Musical Mary Poppins, und Music from Shrek. Als vorletztes Stück gaben die Jugendlichen Skyfall aus dem gleichnamigen James Bond-Film zum Besten und beendeten ihren gelungenen Auftritt mit Feliz Navidad und einer Zugabe.

Im Anschluss nahmen die Gäste aus Lauffen unter der Leitung von Dorothea Tischler auf der Bühne Platz. Sie eröffneten ihren Konzertteil mit dem Captain America March. Dieser mitreißende und einprägsame Marsch aus der Feder des Komponisten Alan Silvestri basiert auf dem Hauptthema des Sommer-Kinohits Captain America: The First Avenger. Im Anschluss spielten sie das allseits bekannte „Dschungelbuch“, das die Zuhörer wahrlich begeisterte. Es folgten Highlights aus den Filmen Frozen und Ratatouille. Auch ein anspruchsvoller Marsch durfte nicht fehlen: Mit dem Imperial Marsch rundete der MV Lauffen seinen gelungenen Auftritt ab, jedoch nicht, ohne noch eine Zugabe zum Besten zu geben.

Der dritte und letzte Teil des Abends gehörte den Gastgebern - dem MV Stetten unter der musikalischen Leitung von Ana Stankovic. Begonnen haben sie mit der Festival Fanfare von Franco Cesarini, einem Schweizer Komponisten und Dirigenten. Trompetenfanfaren erklangen imposant durch die Halle. Weiter ging es mit dem zweiten Stück, der „First Suite in Es for Military Band“ von Gustav Holst, eine Komposition für ein Heeresmusikkorps und ein absolutes Standardwerk für Blasorchester. Dies war das Hauptstück und wurde auch am intensivsten geprobt. Das Ergebnis konnte sich hören lassen. Besonders ergreifend war das Stück Hindenburg, in Erinnerung an eines der größten jemals gebauten Luftfahrzeuge, das sich 1937 bei einer Landung in Lakehurst in den USA entzündete. Mit einem modernen Medley aus verschiedenen Hits von der in diesem Jahr verstorbenen Tina Turner wurde der eigentliche Konzertteil beendet. Die Zuschauer ließen die Akteure jedoch nicht ohne 2 Zugaben von der Bühne: Es wurde noch der Marsch Invercargill und die Ehrenwert-Polka gespielt.

Den würdigen Rahmen eines Konzertes nutzte der Kreisverbandsvorsitzende Ottmar Warmbrunn, um hochkarätige Ehrungen durchzuführen. Für 10 Jahre geehrt wurden Lara Höchster, Sophia Jauch, Jan Sakautzky, Michelle Rall und Benjamin Jauch. Schon seit 30 Jahren aktiv mit dabei sind Sarah Jehle und Melanie Fecker. Vor bereits 40 Jahren beschlossen fünf damals junge Buben gemeinsam, ein Instrument zu spielen und tun dies auch heute noch: Matthias Jauch, Berthold Keller, Markus Schaumann, Claudius Jauch und Andreas Prochatschek. Die Dirigentin Ana Stancovic wurde für 15 Jahre Dirigententätigkeit geehrt.

Im Anschluss nahm der 1. Vorsitzende Patrick Waller noch die vereinsinternen Ehrungen durch.

Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein wurde Sina Modronja zum Ehrenmitglied ernannt. Helmut Heth ist nun seit 40 Jahren passives Mitglied und wurde auch zum Ehrenmitglied ernannt. 5 Jugendliche, die in diesem Jahr den D1 Kurs erfolgreich abgeschlosssen haben, bekamen auch noch ein Geschenk.

Dies sind Julia Höchster, Emilia Knapp, Laura Schindler und Mika Mauch.

Gegen Mitternacht fand nochmals ein Höhepunkt statt. Die Stettener Musiker brachten allerlei Köstlichkeiten von zu Hause mit für ein Mitternachtsbuffet. Dies wurde vom dankbaren Publikum gerne angenommen, es blieb fast nichts übrig.

 

Wer das Konzert verpasst hat, hat am 9. Dezember noch einmal die Möglichkeit, wenn die Stettener Musiker dann bei den Lauffenern zu Gast sind und das Programm erneut zum Besten geben.


Probewochenende der Jugendkapelle Stetten-Villingendorf vom 11.-12.11.23

Am Samstagnachmittag startete für die Jungmusiker ihr erstes gemeinsames Probewochenende im Probelokal in Stetten.

Die Jugendlichen legten motiviert mit der intensiven Probearbeit los. Die Proben wurden genutzt, um sich auf die anstehenden Jahreskonzerte der beiden Musikvereine vorzubereiten.

Nach einigen Register- und einer Gesamtprobe, ging es für die Teilnehmer auf matschigen Pfaden zu einer spannenden Nachtwanderung.

Ziel war die Grillhütte in Stetten.

Danach hatten sich die Wanderer ihr Abendessen wirklich verdient.

Bei der anschließenden Disco mit kurzweiligen Spielen konnten sich die Jugendlichen dann so richtig austoben und der gesellige Abend endete für sie eingepackt im Schlafsack auf ihren Isomatten.

Frühmorgens starteten einige Jugendliche mit Morgensport. Bei eisiger Kälte ging es auf den nahegelegenen Spielplatz.

Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer weiteren Gesamtprobe hatten die jungen Musikanten die Möglichkeit, das Erprobte ihren Eltern und Geschwistern zu präsentieren.

Mit einem Minikonzert endete das erfolgreiche Probewochenende, das sie nicht nur im musikalischen Sinne, sondern auch kameradschaftlich weitergebracht hat.

 

 


Die Proben laufen auf Hochtouren

Am vergangenen Wochenende (04.-05.11.23) fand unser Probenwochenende im Probelokal und im Haus St.Maria statt,um unserem Konzertprogramm den letzten Feinschliff zu verleihen. Die Gesamtproben und Registerproben zusammen genommen brachten wir es auf stolze 11h Probenzeit, was sich zum Glück auch auszahlte. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz und es war ein rundum gelungenes Wochenende.




In der vergangenen Woche hatte der Musikverein viel um die Ohren. Am Dienstag (3.Oktober) spielten wir zum Erntedankgottesdienst in der Kirche und im Anschluss noch ein paar Märsche vor dem Haus St. Maria, wo Bewirtung, leckeres Essen und schönes Wetter zum Verweilen einluden.  

Unser Herbstfest begann dann am Samstagabend, den 07.10.2023. Wir ließen es uns nicht nehmen, das Festwochenende selbst zu eröffnen. Nachdem der Handharmonikaclub Seedorf dann sein musikalisches Können gezeigt hatte, nahm der Musikverein aus Aixheim Platz und sorgte für gute Stimmung. Am späten Abend spielte die Band “das Tomatenhaus”, die es mit ihren fetzigen Coversongs stets schaffte, das Publikum zu begeistern und für gute Stimmung zu sorgen. So machten manche Festbesucher die Nacht zum Tag und feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. 

Nur wenige Stunden später begann der Sonntag mit einem Frühschoppen, begleitet durch den MV Hardt. In Stetten und Umgebung blieben wohl die meisten Küchen kalt, denn von überall her kamen die Besucher ins Festzelt, um eine der leckeren Schlachtplatten aus Jauch’s Hofladen zu ergattern. Die Spätsommersonne tat ihres dazu und zeigte noch einmal was sie so drauf hat. Nachmittags unterhielten die Jugendkapelle Stetten-Villingendorf und der Musikverein Dunningen. Von der Kaffeebar wurde rege Gebrauch gemacht und die Kinder vergnügten sich auf dem Spielplatz. Mit Spannung erwarteten die Festbesucher dann die Ziehung der Losnummern, bevor am Abend zu den Klängen der Polkamusikanten geklatscht und geschunkelt wurde.  

Wir danken allen, die uns tatkräftig unterstützt haben, sei es mit Hilfe beim Auf- und Abbau, Thekendienst oder Kuchenbacken. Und selbstverständlich auch bei allen unseren Gästen!

 

Bester Losverkäufer war Julius Fecker mit 10 Blöcken !

Die ersten 3 Preise haben gewonnen:

 

1. Preis: 400 Euro in Bar: Daniel Moosmann, Tennenbronn

2. Preis 200 Euro in Bar oder 1 Sau: Johannes Fecker, Lackendorf

3. Preis: 1 Seite Speck aus Jauchs Hofladen: Rolf Prochatschek, Stetten

 

Hier die restlichen Losnummern, welche bei Marion Knapp, Panoramastr. 2, abgeholt werden können:


Vergangenes Wochenende war einiges los beim MV Stetten. Nach einem schönen Abend mit Auftritt beim Schlachtfest des MV Böhringen (13.09.23) trat am Samstag unsere Musiker-Mannschaft zur Boule-Dorfmeisterschaft an und schaffte es auch ins Viertel- sowie Halbfinale am Sonntag.  

Im Spiel um Platz 3 haben wir mit den Spielern Philipp Prochatschek, Thomas Höchster und Patrick Waller unsere kleine Besetzung - die Polkamusikanten - besiegt. Ein dritter Platz unter 10 Mannschaften kann sich doch sehen lassen! 

Gleichzeitig war auch auf dem Festplatz einiges los. Zur Oldtimerschau kamen um die 150 Fahrzeuge und auch zahlreiche Besucher aus Stetten und Umgebung. Wir übernahmen die Bewirtung und hatten gut zu tun, während die Leute Schlange standen, um Getränke und Rote Wurst zu kaufen. 

Letzten Samstag (09.09.23) unternahmen wir unseren Jahresausflug. 

 Mit dem Bus ging es zuerst nach Hallwangen bei Freudenstadt. Nach einer kurzen Frühstückspause vor Ort besuchten wir mit Helmen ausgestattet das dortige Bergwerk. An einigen Stellen war es doch ziemlich eng und auch niedrig und ohne Helm hätte mancher eine Schramme abgekommen. Wir erfuhren vom Bergwerksführer vieles vom dortigen Abbau, der bis ins Mittelalter zurückreichte. Aber auch von den Menschen, die dort unten Schwerstarbeit verrichtet haben, wurde berichtet. 

Danach ging es dann nach einem kurzen Fußmarsch zum Cafe Waldliesel zum Frühschoppen und anschließendem Mittagessen. Auf der Wiese vor dem Cafe ließen wir es uns bei herrlichem Sonnenschein gutgehen. 

Der Bus fuhr uns dann weiter nach Tübingen. Nach einem verkürzten Stadtbummel trafen wir uns dann zur Stocherkahnfahrt. In 3 Booten schipperten wir gemütlich auf dem Neckar, wobei einige mehr oder weniger nass wurden zur Freude der anderen Gruppe. 

Anschließend kehrten wir noch im Neckarmüller direkt am Neckar zum Abendessen ein. 

Die Sonne lachte immer noch und ging dann langsam unter, während wir auf der Terasse noch das eine oder andere Getränk nahmen. 

Dann ging es wieder zum Bus und dieser fuhr uns dann direkt nach Hause. 


 

Cannstatter Wasen

Am  01.10.2023.  fährt ein Bus auf den Cannstatter Wasen. Abfahrt ist um 13 Uhr in Stetten, Rückfahrt um 23:00 Uhr. Der Preis beträgt 55 Euro (muss im Voraus bezahlt werden). Darin enthalten sind die Busfahrt, 1 Essen, 3 Maß Bier und der Eintritt ins Fürstenbergzelt. Jeder, der mit will (auch Nichtmitglieder) bitte bei Markus Schaumann anmelden.  Wer sich zuerst anmeldet, ist sicher dabei! 

 


Rückblick Brunnenfest  28.07.23

Zum Glück haben wir uns trotz des wechselhaften Wetters entschieden, unser Brunnenfest am 28.07.23  zu feiern und wurden nicht enttäuscht. Mit Beginn um 19 Uhr hörte der Regen auf und wir konnten Platz nehmen und die Gäste unterhalten. Im Anschluss spielten die Polkamusikanten für die Besucher, die es sich auf den Festbänken, an Stehtischen oder an der Weizenbar gemütlich gemacht hatten. Bei guten Gesprächen, Cocktails und guter Musik lässt es sich schließlich auch bei kühlerem Wetter gemeinsam vom Sommer träumen. 

 

Rückblick Bachfest Schabenhausen 30.07.2023

Zwei Tage später hatten wir unseren letzten Auftritt vor der Sommerpause. Am späten Nachmittag haben wir die Zuschauer beim Bachfest der Musikkapelle Schabenhausen unterhalten. Wir gaben nochmal Vollgas und das Publikum dankte es uns mit viel Applaus. Das Wetter spielte auch mit und nach dem Auftritt wurden die Ferien gebührend gefeiert. 

 


Letzten Sonntag (23.07.23) haben wir beim Verbandsmusikfest in Hochmössingen teilgenommen. Zuerst gab es mit allen teilnehmenden 54 Musikapellen den Massenchor im Festzelt zusammen mit der Scherzachtaler Blasmusik, bei dem unter anderem auch der Böhmische Traum gespielt wurde. Dies war eine imposante Veranstaltung ! Danach gings für uns an 5. Stelle direkt aus dem Festzelt auf die Umzugsstrecke, an der zahlreiche Zuschauer standen und mitklatschten. Im Anschluss wurde vor und im Festzelt noch der Tag gefeiert, bevor es dann mit dem Bus wieder nach Hause ging.


Am Freitag letzte Woche (30.6.23) entfiel die Musikprobe, aber dennoch machten wir uns mit Instrument um 20 Uhr auf den Weg ins Probelokal, denn vier unserer Musiker luden zur 170er- Party ein. Alle vier (Rainer Jauch, Sarah Jehle, Ana Stankovic, Birgit Jauch) feierten in den letzten Monaten einen runden Geburtstag, zusammen genommen 170 Jahre. Das musste natürlich gefeiert werden und auch ein Ständchen mit Gesangseinlage durfte nicht fehlen. Nach dem Essen traten die vier Geburtstagskinder im Musiker-Quiz gegeneinander an, welches sehr unterhaltsam von Veronika Schreiner moderiert wurde. Es war ein sehr gelungenes Fest und erst deutlich nach Mitternacht fanden die letzten Gäste den Weg nach Hause. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Gastgeber für die Einladung! 

Auch einen öffentlichen Auftritt hatten wir an diesem Wochenende noch zu bestreiten. Am Sonntag spielten wir über Mittag beim Dorffest in Vöhringen. Es war ein sehr schönes Fest und wir waren gern dabei! 


Am vergangenen Samstag (24.06.) hatte die Jugendkapelle Stetten-Villingendorf einen Auftritt beim Gartenfest der Musikkapelle Villingendorf. Sie eröffneten das Fest, bei dem schon am Anfang viele Zuschauer gekommen waren, welche auch großzügig Beifall spendeten.Ohne eine Zugabe durften die Jugendkapelle auch nicht von der Bühne.
 
Am kommenden Sonntag (02.07.) ab 11:30 Uhr spielen wir den Frühschoppen beim Dorffest in Vöhringen.
Über Fans würden wir uns freuen !

Letzten Sonntag (18.6.23)  hatten wir einen sehr schönen Auftritt in Obereschach. Wir spielten dort zwei Stunden über’s Mittagessen beim Sommerfest für die Gäste vor dem Festzelt. Es war zwar heiß, aber unter den großen Sonnenschirmen ließ es sich gut aushalten und die Stimmung war richtig gut. 


Am Freitag, den 16.6.23 besuchten wir gemeinsam mit Vertretern der Musikvereine Horgen und Flözlingen die 2.-Klässler der Grundschule Eschachtal und informierten über die Bläserklasse, die ab dem nächsten Schuljahr von interessierten Kindern besucht werden darf. Zunächst spielte die bestehende Bläserklasse unter Leitung von Laura Rall ein paar Stücke, die sie nach kurzer Zeit schon auf ihrem Instrument beherrschen. Natürlich hatten auch wir eine große Bandbreite an Blech- und Holzblasinstrumenten dabei, die wir den Kindern vorstellten. Nicht zuletzt durften die Schüler alle Instrumente, die sie interessant fanden, mal selbst ausprobieren und bekamen Tipps von den Profis, wie man dem Instrument am besten einen Ton entlocken kann. Wir hoffen, dass viele Kinder Lust auf die Bläserklasse bekommen haben. Es sind keine Vorkenntnisse zur Teilnahme erforderlich. Ansprechpartner für interessierte Eltern sind Frau Bob von der Grundschule und Phillip Prochatschek vom MV Stetten. 


An einem wunderschönen sonnigen Sonntag durften wir am 11.06.23 an der Fronleichnamsprozession der Kirchengemeinde teilnehmen. Wir begleiteten dabei die Feierlichkeiten an den schön gestalteten Blumenteppichen musikalisch. Anschließend fanden einige noch den Weg zu uns vor`s Probelokal, wo wir zum Frühschoppen einluden.

 

Am kommenden Sonntag (18.6.) spielen wir von 11.30-13.30 Uhr beim Dorffest in Obereschach. Wir freuen uns über bekannte Gesichter, die uns dort besuchen kommen. Wir spielen auf der Haupttribühne. 


Vier Jungmusiker von uns nutzten die Schulferien, um sich im Ausbildungszentrum des Blasmusikverbandes Rottweil-Tuttlingen in Spaichingen fünf Tage lang musikalisch fortzubilden. Schon in den Wochen davor hatten die Jugendlichen vorbereitenden Unterricht. So wurde in den D-Lehrgängen neben den theoretischen Inhalten die Rhythmik und die Gehörbildung geschult. Im Praxisteil wurden Klausurstücke erarbeitet und Pflichtstücke vorgetragen. Der Lehrgang endete mit Prüfungen vor der Fachjury und mit einem Abschlusskonzert, zu dem die Eltern und die Vereinsvertreter eingeladen waren. Wir sind stolz auf die vier erfolgreichen Absolventen des D1-Lehrgangs und gratulieren herzlich dazu !

Zum Bild:

 

Mika Mauch (von links), Laura Schindler, Julia Höchster und Emilia Knapp


Am  21.05.23 trafen wir uns morgens beim Probelokal und sind mit Marschmusik zum Jubiläumsumzug des MV Lackendorf marschiert. Eine kleine Zwischenstation gab es bei unserer Musikerin Melanie, welche in Lackendorf wohnt. Um 11 Uhr begann dann der Umzug, die Sonne brannte schon und wir sind als zehnter des Umzuges an den vielen Leuten vorbei in Richtung Festzelt gelaufen. Geführt hat uns unser Vorstand und Vize-Dirigent Patrick, welcher auch selber Tuba mitgespielt hat. Da unser Auftritt im Festzelt erst viel später war, galt es die Zeit bis dahin zu überbrücken. Sei es am Weizenstand draußen bei schönstem Wetter, im Festzelt oder auch bei einem Mittagsschläfle zu Hause. Um halb 4 waren wir dann endlich dran. Mit Polkas und Stimmungsmusik heizten wir den Gästen ein, welche es uns mit viel Applaus und 2 Zugaben dankten. Danach ließen es sich dann manche Musiker  noch das ein oder andere Bier oder Schorle zum Ausklang schmecken.


Rückblick Frühlingsfest  

Vom 6.-8.Mai 2023 feierten wir unser zum ersten Mal seit 4 Jahren wieder unser Frühlingsfest im Festzelt an der Eschach. Nach der Eröffnung durch den MV Stetten übernahmen wieder freiwillige Musiker die Bühne zum gemeinsamen Massnbrassn. Über alle Register hinweg war die Besetzung hervorragend und alle Beteiligten hatten viel Spaß. 

Der Frühschoppen am Sonntag wurde von den Polkamusikanten begleitet. Am Mittag unterhielten die Jugendspielgruppe Stetten-Villingendorf, die Kinder der Trachtengruppe Zimmern sowie der Musikverein aus Schabenhausen die zahlreichen Gäste. Auch das Mittagessen aus Jauchs Hofladen schmeckte wieder vorzüglich. 

Am Montag beim Senioren- und Kindernachmittag war den Gästen einiges geboten. Die Kinder des Kindergarten Stetten legten einen tollen Auftritt zum Thema Dorf/Bauernhof hin. Vielen Dank an dieser Stelle für die Darbietung! Während die Jüngsten sich über verschiedene Spielangebote und das Kinderschminken freuten, genossen die Erwachsenen das leckere Handwerkervesper mit einem kühlen Getränk. Trotz des regnerischen Wetters haben zahlreiche Besucher den Weg ins Festzelt gefunden. Für die musikalische Umrahmung sorgten wir dieses Mal selber. Am Abend spielten dann noch die Casanovas zum Tanz.  

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die zu unserem gelungenen Fest beigetragen haben – sowohl bei den Helfern im Vorder- und Hintergrund, als auch bei den Kuchenspendern, und allen anderen, die uns irgendwie geholfen haben, mal wieder ein gelungenes Fest auf die Beine zu stellen. Nicht zuletzt natürlich auch ein Danke an alle Gäste, die mit uns gefestet haben!  


weitere Fotos:

 

Am vergangenen Samstag, den 25.03.23 luden wir zum Vorspielnachmittag der Jugend ein. Eltern, Verwandte und Bekannte durften eine abwechslungsreiche Zeit im Probelokal verbringen.

Die Bläserklasse eröffnete unter der Leitung von Laura Rall den musikalischen Teil des Nachmittags mit dem Stück „Wechselspiel“. Nach einem weiteren Vortrag durfte – nach viel Applaus – eine Zugabe nicht fehlen.

Danach konnten die Kinder und Jugendlichen in Einzelvorträgen ihre bunt gemischten Stücke, die sie im Unterricht einstudiert hatten, zum Besten geben. Die Zuhörer wurden von den verschiedenen Instrumenten wie Querflöte, Klarinette, Euphonium, Horn, Saxofon und Schlagwerk verzaubert und bedankten sich mit großem Beifall.

 

Als kleines Dankeschön für ihre gelungene Darbietung erhielten die Musikanten einen Eisgutschein. Der Nachmittag fand dann gemütlich bei Kaffee und Kuchen seinen Ausklang.


Letzten Sonntag (19.03.23) waren wir zum 40ger Fest bei unserer Dirigentin Ana in Ihrem Wohnort in Villingen eingeladen.
Wir spielten Ihr bei Ankunft ein Ständchen mit mehreren Stücken, unter anderem der Schwarzwaldmarie, welche von Birgit Jauch mit einem aktuellen Text auf Ana umgedichtet wurde.
Das Geburtstagskind und auch die anderen Gäste klatschen kräftig mit und hatten Ihre Freude. Danach waren wir noch eingeladen ins Vereinsheim des TV Villingen zu gutem Essen und Trinken.

Der Musikverein Stetten schaut zurück auf eine wunderschöne Fasnet!

 

Am Fasnetsfreitag, den 17.2.23 nahmen wir am Kindergartenumzug teil. Als bunter Haufen bestehend aus aktiven Musikern, Ehemaligen und Musikern anderer Vereine marschierten wir vor der Kinderschar durchs Dorf. Nach kurzer Zwischenstation bei Familie Volkwein (vielen Dank an dieser Stelle!) in der Panoramastraße ging es weiter bis ins Probelokal, wo wir dann die Bewirtung der Eltern und Kinder übernahmen.

 

Am Fasnetssonntag ging es für uns mit dem Bus nach Dunningen zum Holzäpfelsprung. Nach dem Umzug gaben wir noch ein Party- und Unterhaltungsmusik auf dem Dorfplatz zum Besten.

 


Am Sa, den 07.01.23 unternahm der Musikverein Stetten seine Winterwanderung. Bei strahlendem Sonnenschein ging es zunächst von Stetten in Richtung Fischbach. Kurz vor Fischbach gab es eine erste Zwischenstation, bei der uns Monika Schaumann-Drechsle mit Getränken und Zopf versorgte. Weiter ging es dann nach Weiler. Dort kehrten wir im Schützenhaus ein. Natürlich durften wir unter Anleitung auch selber das Schießen mit Luftgewehren austesten. Als Schützenkönig unter den Männern zeigte sich Reinhold Prochatschek. Eine noch ruhigere Hand hatte Christina Schaumann, die die Rangliste der Frauen anführte. Unter den Kindern und Jugendlichen schoss sich Sina Höchster an die Spitze.
Den Königsschuss in der jeweiligen Kategorie hatten Markus Schaumann, Ilona Jauch (Frauen) und Julia Höchster (bis 17 Jahre).
Auch all diejenigen, die nicht so zielsicher waren, hatten sichtlich Spaß. Mit Einbruch der Dämmerung wanderten wir dann weiter bis zur Waldauschänke nach Buchenberg, wo der Wirt uns schon freundlich empfing. Dort gab es neben leckerem Essen und Getränken auch wieder viele Lacher bei der Verlosung. Nach Hause kamen wir mit dem Bus. Vielen Dank an Markus Schaumann für die Organisation der Wanderung.

Generalversammlung

Am Do, 05.01.23 fand unsere Generalversammlung zum Vereinsjahr 2022 statt.

Der 1. Vorsitzende Patrick Waller begrüßte alle Anwesenden, darunter auch Ortsvorsteher Andreas Bihl und Abordnungen der örtlichen Vereine.

Wir gedachten zunächst unserem 2022 verstorbenen Vereinsmitglied Karl Jauch.

Es folgten die Berichte der Schriftführerin, des 1. Vorsitzenden, der Dirigentin, des Jugendleiterteams, des Kassiers und der Kassenprüfer. 

In einer offenen Wahl unter der Leitung von Andreas Bihl wurden im Anschluss viele Vereinsmitglieder in ihren Ehrenämtern bestätigt. Dem Ausschuss erhalten bleiben Sina Modronja als Schriftführerin, Natalie Waller als Notenwart, Maximilian und Oliver Jauch als Festwirte und Rainer Jauch als Materialwart. Endlich konnten zwei Posten, die im vergangenen Jahr vakant waren, wieder besetzt werden: Markus Schaumann (bisher Geschäftsführer) wurde zum 2. Vorstand gewählt. Der Posten der Geschäftsführers wurde durch eine Satzungsänderung gestrichen. Mit Marion Knapp, Philipp Prochatschek und Carina Schindler fand sich glücklicherweise auch wieder ein Team für die wichtige Jugendarbeit. Ebenso zum Ausschuss gehören drei Beisitzer: Sarah Jehle, Berthold Keller und Michelle Rall. Als Kassenprüfer fungieren in diesem Jahr Matthias Jauch und Yvonne Bantle.

Anträge an die Generalversammlung gingen keine ein. 

 

Die Dirigentin Ana Stankovic bedankte sich bei den eifrigsten Auftritts- und Probenbesuchern mit einem kleinen Präsent: 

6x gefehlt: Patrick Waller

5x gefehlt: Günther Prochatschek  

0x gefehlt: Markus Schaumann 

Ein solcher Einsatz für den Verein ist wirklich vorbildlich und bewundernswert!

Zu guter Letzt sprachen die Vertreter der Baronengilde Lackendorf, der Freiwilligen Feuerwehr Stetten, dem Verein für Nachbarschaftshilfe und der Modelleisenbahnfreunde Eschachtal Grußworte und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit. 

Um 21.50 Uhr wurde die Versammlung beendet. 

 

Mit den besten Wünschen für das neue Jahr,

 

Ihr MV Stetten


Weihnachtsweg

Auch wir beteiligten uns am Weihnachtsweg Stetten-Flözlingen. Am Stand in der Nähe des Umsetzers boten wir am 27.12.22 Glühwein, Punsch und Rote Wurst an. Die Leute kamen in Scharen und wir waren nach einer gewissen Zeit schon ausverkauft. Daher beschlossen wir kurzfristig am Neujahrstag nochmals eine Bewirtung zu übernehmen. Diese wurde auch wieder von zahlreichen Wanderern besucht.